Unsere beiden Pfarrer

 

Pfarrer Hartmut Eglinsky

Geboren wurde ich 1970 in Bad Soden im Taunus; zur Schule gegangen bin ich in Königstein. Nach dem Abitur absolvierte ich eine Ausbildung zum Bankkaufmann bei einer Frankfurter Großbank. Daran schloss sich das Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Johann-Wolfgang-Goethe-Universität an. Meine Liebe für Großbritannien entstand während zweier Auslandssemester an der University of Wolverhampton in den 90er Jahren. 1998 hatte ich die Gelegenheit mehrere Monate in Paris zu arbeiten, um im Herbst 1998 im gewerblichen Immobilienkreditbereich der selben Großbank tätig zu werden.

Mein Leben hat sich durch die Begegnung mit dem lebendigem Gott im Jahr 1999 während eines Alphakurses (ein Glaubensgrundkurs aus der anglikanischen Kirche in London) grundlegend geändert. Vorher war ich sehr auf das Materielle fokussiert, danach hat sich mir mehr und mehr die geistliche Dimension erschlossen, dass Gott mir ein guter Vater ist und Jesus Christus, der gute Hirte, der mit mir durch Höhen und Tiefen geht. Nach einer beruflichen Krise hatte mich die Bank nach London entsandt. Das waren drei gesegnete Jahr für mich, in denen ich miterlebt habe, wie schrumpfende Kirchen mit neuem geistlichen Leben erfüllt wurden. In dieser Zeit habe ich erfahren, dass der Heilige Geist im Gottesdienst durch ausgedehnte Zeiten von Lobpreis und Anbetung sehr tief in Menschen wirken kann. Es folgten zwei weitere Jahre im Bankgeschäft in Frankfurt und das Kennenlernen einer faszinierenden Frau aus Nürnberg, mit der ich im Jahr 2005 in der wunderschönen fränkischen Schweiz vor dem Traualtar stand. Ebenfalls im Jahr 20005 begann ich das Studium der Theologie in Wuppertal. Meinen ehemaligen Arbeitskollegen sagte ich wahrheitsgemäß: „Vom Beruf zur Berufung“

Nach einem abwechslungsreichen Vikariat in der Martin-Luther-Gemeinde in Darmstadt und dem Spezialvikariat in der JVA-Weiterstadt wurde ich Anfang 2016 in Obertshausen ordiniert.

Seit September 2017 bin ich als Pfarrer zu gleichen Teilen für die beiden Kirchengemeinden in Sechshelden und Manderbach zuständig. Ich bin dankbar, dass wir in Sechshelden viele engagierte Gemeindeglieder haben und bin gespannt, wie wir gemeinsam die Liebe Gottes in unsere Gemeinde hineintragen werden. Wenn Sie Fragen haben nach dem Sinn des Lebens und der Bedeutung des Glaubens, dann sprechen Sie mich gerne an!

Ihr Pfarrer Hartmut Eglinsky

 

 

Pfarrer Christopher Reif

Mein Name ist Christopher Reif,

ich wurde 1986 geboren und komme ursprünglich aus dem Raum Wiesbaden. Nach einigen verschiedenen Jobs, z.B. als Lagerarbeiter, als Zigarrenverkäufer, als Online-Redakteur für Computerspiele und bei LEGO, entschied ich mich für ein Studium der evangelischen Theologie an der Universität in Mainz. Nach meinem Abschluss habe ich mein Vikariat in der Kirchengemeinde Flacht in der Nähe von Limburg gemacht. Danach arbeitete ich als Seelsorger im Jugendgefängnis Wiesbaden. Oder, wie ich es lieber formuliere: „In der Zeit war ich im Knast.“

Seit dem 01. Januar 2017 begleite ich nun die Kirchengemeinden Manderbach und Sechshelden mit einer halben Dienststelle. Daneben habe ich bis Juli 2018 die evangelische Seelsorge im Krankenhaus Dillenburg geleitet.

Ich freue mich hier zusammen mit vielen engagierten Menschen unterwegs zu sein und dabei immer wieder drüber nachzudenken, wo und wie wir Gott in unserem Leben begegnen können. Wo sich Hoffnung und Zuspruch in der Welt finden und wie die Zukunft von Gemeinde und Kirche aussehen kann und vielleicht muss, um relevant und aussagekräftig zu bleiben.

In meiner Freizeit lese ich gerne verschiedenste Genres. Von Fachliteratur, über Comics bis zu Science-Fiction. Ich bin ein großer Cineast und Serien-Junkie. Außerdem verbringe ich gerne Zeit mit meinen Freunden, bei Kaffee oder Bier.